Kleingedrucktes GROSS geschrieben – AGB

Da wir jedes Jahr nur wenige, sehr intensiv ausgearbeitete Reisen unternehmen, müssen wir bei Rücktritt eine pauschalierte Rücktrittsentschädigung fordern. Diese beträgt bis einschließlich dem
151. Tag vor Reiseantritt 25 %,
dann bis 61. Tag vor Reiseantritt 40%,
dann bis 31. Tag vor Reiseantritt 60%,
ab dem 30. Tag und bei Nichtantritt 80% des Reisepreises.
Der Nachweis eines niedrigeren oder gar nicht entstandenen Schadens bleibt Ihnen vorbehalten.
Damit Sie gegebenenfalls nicht so stark belastet werden, empfehlen wir eine Reiserücktrittversicherung.
Falls Sie eine Ersatzperson finden, entstehen nur die tatsächlichen Umbuchungskosten (bei manchen Flügen kann allerdings nicht umgebucht werden!)
Wir haben gute und originelle Hotels für Sie ausgesucht. Dieser Standard lässt sich aber nur in touristischen Gebieten halten. In entlegenen Orten können die Hotels sehr einfach sein. Obwohl wir häufig Vollpension anbieten, essen wir selten im Hotel, stets haben wir das beste Restaurant am Ort ausgewählt, wenn es auch nicht immer Alkohol gibt. Berühmt sind unsere leckeren Picknicks an landschaftlich schönen Stellen.
Nachlass: Studenten und Jugendliche erhalten einen Preisnachlass von 10%. Bei Kindern
bitte jeweils erfragen.
Literatur: Bei einigen Reisen erhalten Sie ein von uns liebevoll zusammengestelltes Buch.
Informationen über Orte, Märchen, Gedichte und Erzählungen fesseln Sie während der Fahrt und noch lange danach.
Weitere Informationen bekommen Sie vor Reisebeginn zugeschickt!

Datenschutz:
Ihre Daten werden ausschließlich zur Reisedurchführung und Kundenbetreuung erfasst.
Wollen Sie keine Werbung von uns erhalten, können Sie der Datenverwendung hierfür
widersprechen (§28 Abs, 4 Bundesdatenschutzgesetz/ BDSG – ab dem 25.5.2018 gilt
Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung). Zur Geltendmachung aller sich daraus ergebenden Rechte genügt eine kurze Mitteilung an die unten angegebenen Kontaktdaten.

Reisebedingungen

für Vertragsabschluss bis einschließlich 30.06.2018 (siehe Vorwort zum Katalog)
Vorab: Ein Widerrufsrecht nach §§ 312 ff. BGB besteht für Reiseverträge nur dann, wenn diese Verträge außerhalb von Geschäftsräumen (z. B. bei Ihnen zu Hause) geschlossen worden sind, auch in diesem Fall nur, wenn die entsprechenden mündlichen Verhandlungen nicht auf vorhergehender (Ein-)Bestellung durch Sie als Verbraucher/in geführt wurden. Ansonsten gelten für Sie die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsregelungen (vgl. Ziffer 6 und Ziffer 9 dieser Bedingungen).

Außergerichtliche Streitbeilegung:
Für Reiseveranstalter und Reisevermittler besteht zur Zeit keine gesetzliche Verpflichtung,
an außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle
teilzunehmen, wir sind dazu grundsätzlich bereit. Link auf die Plattform der EU-Kommission zur online-Streitbeilegung: http:// ec.europa.eu/consumers/odr
1. Abschluss des Reisevertrages/Vermittlung von Verträgen
a) Mit Ihrer schriftlichen oder telefonischen Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme in Textform durch uns zustande.
b) Soweit wir Leistungen nur vermitteln, haften wir gesetzlich nur für die ordnungsgemäße Vermittlung, nicht für die vermittelte Leistung selbst. Unsere Haftung aus dem Vermittlungsvertrag ist auf den 3-fachen Preis der vermittelten Leistung beschränkt. Inhalt und Zustandekommen der vermittelten Verträge werden von diesen Bedingungen nicht geregelt.
2. Ausführendes Luftfahrtunternehmen
Die EU-Verordnung Nr. 2111/2005 verpflichtet Reiseveranstalter und Vermittler von Beförderungsverträgen, ihre Kunden vor der Flugbeförderung über die Identität jeder ausführenden Fluggesellschaft zu unterrichten, sobald diese feststeht. Soweit dies bei
Buchung noch nicht der Fall ist, muss zunächst die wahrscheinlich ausführende Fluggesellschaft angegeben werden. Bei Wechsel der ausführenden Fluggesellschaft nach erfolgter Buchung ist der Kunde unverzüglich zu unterrichten.
3. Zahlungsbedingungen
Vor Reiseende sind alle Zahlungen auf den Reisepreis erst nach Übergabe eines Sicherungsscheins (§ 651k Abs. 3 BGB) fällig. Eine Anzahlung von 10% des Reisepreises ist mit Erhalt des Sicherungsscheins, der restliche Reisepreis dann 20 Tage vor Reisebeginn fällig.
4. Preisänderungen
Wir dürfen den Reisepreis erhöhen, wenn sich, durch uns unvorhersehbar und nicht zu vertreten, nach Vertragsabschluss die folgenden Preisbestandteile erhöhen oder neu entstehen: Wechselkurse; Beförderungskosten (insbesondere Ölpreisverteuerung);
Hafen- oder Flughafengebühren; staatliche Sicherheitsgebühren; Einreise- und Aufenthaltsgebühren. Zum Reisepreis wird dabei der Betrag addiert, um den sich die genannten Kostenfaktoren seit Vertragsschluss für die konkrete Reise erhöht haben. Die
Preiserhöhung ist nur zulässig, wenn zwischen Vertragsabschluss und Reisebeginn mehr als vier Monate liegen und sie spätestens drei Wochen vor Reiseantritt mitgeteilt wird. Erhöht sich der Reisepreis um mehr als 5%, sind Sie berechtigt, kostenfrei unverzüglich vom Vertrag zurückzutreten. Auf Wunsch können Sie alternativ an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise aus unserem Angebot teilnehmen, sofern wir Ihnen diese ohne Mehrpreis anbieten können.
5. Rücktrittsrecht bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl
Bis 21 Tage vor Reiseantritt können wir von der Durchführungnder Reise zurücktreten, wenn die ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Sie können statt dessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise aus unserem Angebot verlangen, sofern wir in der Lage sind, diese ohne Mehrpreis für Sie anzubieten.
6. Rücktrittskosten vor Reisebeginn/Storno
Unsere Rücktrittsbedingungen finden Sie unter „Kleingedrucktes GROSS geschrieben“.
7. Versicherungen/Gesundheitsschutz
a) Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Versicherung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit und vermitteln gerne entsprechende Angebote der Europäischen Reiseversicherung AG, Vogelweidestr. 5,
81677 München.
b) Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale
für gesundheitliche Aufklärung sei verwiesen.
8. Haftung des Reiseveranstalters
a) Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit der Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder wir allein wegen des Verschuldens eines Leistungsträgers
haften.
b) Unsere Haftung wegen unerlaubter Handlung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, wird, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, je Reiseteilnehmer und Reise auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, die zur Verfügung stehende Haftungsrahmensumme beträgt jedoch min. 4.000,00 EUR.
9. Ihre Obliegenheiten und Rechte bei mangelhafter Reise
Erbringen wir die Reise nicht vertragsgerecht, so können Sie Abhilfe verlangen. Wir können Abhilfe verweigern, wenn sie unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Leisten wir nicht innerhalb einer von Ihnen bestimmten angemessenen Frist Abhilfe, können Sie selbst Abhilfe schaffen und Ersatz erforderlicher Aufwendungen verlangen. Die Bestimmung einer Frist ist unnötig, wenn wir Abhilfe verweigern oder sofortige Abhilfe durch ein bei Ihnen vorliegendes besonderes Interesse geboten ist. Für die Dauer der nicht vertragsgemäßen Reiseleistung können Sie Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) verlangen. Der Anspruch entfällt, soweit Sie schuldhaft unterlassen, den Mangel anzuzeigen. Wird die Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt
oder infolge eines Mangels Ihnen die Reise oder ihre Fortsetzung aus wichtigem Grund nicht zumutbar, können Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen. Zuvor müssen Sie eine angemessene Frist zur Abhilfe setzen. Die Fristsetzung kann unterbleiben, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von uns verweigert wird oder die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse gerechtfertigt ist.
10. Rechte und Pflichten der Reiseleitung
Unsere Reiseleiter sind beauftragt, Mängelanzeigen und Abhilfeverlangen entgegenzunehmen und – soweit möglich und erforderlich – für Abhilfe zu sorgen. Sie sind jedoch nicht befugt oder bevollmächtigt, Ansprüche mit Wirkung für uns anzuerkennen.
Eine Kündigung des Reisevertrages durch uns (z.B. bei höherer Gewalt) kann auch durch die Reiseleitung ausgesprochen werden, diese ist insoweit von uns ausdrücklich bevollmächtigt.
11. Anspruchstellung/Ausschlussfrist/Verjährung
a) Vertragliche Ansprüche wegen völliger oder teilweiser Nichterbringung oder mangelhafter Erbringung von Reiseleistungen müssen Sie innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise uns gegenüber unter der unten
angegebenen Adresse geltend machen. Nach Fristablauf können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert waren.
b) Die oben in Ziffer 11a) genannten Ansprüche verjähren in einem Jahr, soweit nicht Ansprüche für Körperschäden oder Ansprüche, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, betroffen sind. Solche vertraglichen Ansprüche verjähren in zwei Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.
12. Gültigkeit der Prospektangaben
Unser Prospekt kann nur die zum Druckzeitpunkt feststehenden Einzelheiten anführen, auch Druckfehler lassen sich bei größter Sorgfalt nicht immer vermeiden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Verträge auf Basis als unrichtig erkannter Angaben nicht abschließen.
13. Sonstiges
Es gelten ansonsten die gesetzlichen Bestimmungen. Bei Verträgen, die erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 geschlossen werden, senden wir Ihnen vor Vertragsschluss die neuen Reisebedingungen und die dann vorgeschriebenen Formulare zu.
Veranstalter: ReiseLust, Inhaber: Marianne Schmidthuber
Ainmillerstr. 50, 80801 München
Tel.: 089-272 08 97 · E-Mail: reiselust@web.de

Wir freuen uns auf Sie.
Entdecken Sie Reiselust.

 mobile  089 272 08 97

reiselust@web.de

Anfragen

Marianne Schmidthuber
Reiseveranstalterin mit viel
Organisationspraxis durch mehrjährige
Leitung eines Sprachinstituts.
Gruppenerfahrung durch pädagogische
Tätigkeiten in einem Kinderhort in
Afghanistan und Altenbetreuung
in England. Bereist seit 1975 die Türkei.

Thomas Lindner
Arbeitete als Dokumentarfilmer. Heue lässt er in Anatolien nach alter Tradition Kelims produzieren
und restaurieren. Sein Interesse gilt dem bunten Gewebe, der Geschichte und der Vielseitigkeit ethnischer Musik.
Er bereist Asien seit 1969. Mit Begeisterung zeigt er die vielen schönen Plätze, die er über die Jahre entdeckt hat.